Premium Eintrag

Gute Nacht!

Wer gut schläft, lebt gesünder

 

 

 

medneo Diagnostikzentrum Münster

Ach, könnte man nur in den Menschen schauen, ohne ihn aufschneiden zu müssen! Das mögen vor 125 Jahren so etliche Ärzte gedacht haben. Die Entdeckung der Röntgenstrahlen 1895 durch den Physiker Wilhelm Conrad Röntge  markierte die Geburtsstunde der Radiologie und revolutionierte die Medizin.

 

Heute sind bildgebende Verfahren wie zum Beispiel Sonographie (Ultraschalluntersuchung), Computertomographie (CT) oder die Kernspintomografie – oft auch Magnetresonanztomografie (MRT) genannt – selbstverständlicher Bestandteil der modernen Diagnostik.

 

Selbstverständlich haben sich sowohl die Geräte als auch die medizinische Forschung in den vergangenen Jahrzehnten permanent weiterentwickelt – zum Wohle der Patienten. Krankhafte Veränderungen der Organe können durch ein MRT sichtbar gemacht werden. Und das ohne Strahlenbelastung. Mit Hilfe eines starken Magnetfelds, zusätzlichen Wechselfeldern, Messantennen und eines Computers
erzeugt der Kernspintomograf Schnittbilder des Körperinneren. Die Aufnahmen können übrigens nicht nur quer durch den Körper, sondern auch längs und schräg gemacht werden.

 

Da die MRT-Bilder sehr detailgenau sind und so auch kleine Veränderungen festgestellt werden können, gelten sie aktuell als das Mittel der Wahl in der Diagnostik bestimmter Erkrankungen wie zum Beispiel Tumore. Im Oktober 2020 eröffnet medneo ein Diagnostikzentrum in Münster, das sich direkt in der Altstadt befindet. Mit dem zukunftsweisenden Ingenia 3 Tesla-Gerät sind die kooperierenden Ärzte in Münster in der Lage, ein breites Spektrum an Untersuchungen anzubieten. Die Patienten erwartet ein zeitgemäßes und ansprechendes Interieur, freundliche und zugewandte Mitarbeiter sowie arbeitnehmerfreundliche Öffnungszeiten im Herzen Münsters. medneo ist ein innovatives Unternehmen mit Hauptsitz in Berlin, das sich auf „Radiology as a Service” – einem neuen Betreibermodell für die Radiologie – für den ambulanten und stationären Sektor spezialisiert hat.

 

Dabei wandelt medneo ein klassisches Hardwareangebot in ein Dienstleistungsangebot um. Die im Jahre 2011 durch André Glardon, Dr. Matthias Issing und Nicolas Weber gegründete Firma bietet Ärzten, Krankenhäusern und Forschungseinrichtungen an mittlerweile 30 Standorten in Deutschland, der Schweiz und Großbritannien Diagnostik-on-Demand an. Ein großer Vorteil ist, dass mit medneo Ärzte und Krankenhäuser nicht mehr selbst teure Medizintechnik kaufen und selbst betreiben müssen, sondern sie können ganz flexibel nach Bedarf auf die medneo-Zentren zugreifen. Der Behandlungsvertrag kommt auch wie gewohnt direkt zwischen dem freiberuflichen Arzt und dem Patienten zustande.

 

MRT auf Rädern

 

In der Medizin ist der Faktor Zeit oft entscheidend. Steht eine Diagnose schnell zur Verfügung, kann unverzüglich mit der Therapie begonnen werden. Im Mai 2019 wurde im BORUSSIA-PARK, direkt neben dem Stadion der Fußballprofis von Borussia Mönchengladbach ein medneo Diagnostikzentrum für radiologische Untersuchungen
errichtet. „So haben wir die Möglichkeit, unsere Spieler bei Verletzungen oder zur Abklärung auf sehr kurzem Weg mittels MRT untersuchen zu lassen, und das mit modernsten Geräten.

 

Mit dem Diagnostikzentrum erweitern wir neben dem Reha-Zentrum von Medical Park und den Arztpraxen, das medizinische Angebot im BORUSSIA-PARK und bieten unseren Profis, Nachwuchsspielern und allen auswärtigen Patienten dadurch noch bessere Gegebenheiten“, so Dr. Ralf Doyscher, Mannschaftsarzt der Fohlen-Elf. Auch für die gesundheitliche Versorgung der Bevölkerung im ländlichen Raum sind mobile MRT-Geräte ein Segen, denn oft ist der Weg in eine radiologische Praxis weit. Gerade wenn es um Herzerkrankungen bzw. die Vorsorge geht, darf keine Zeit verloren werden. Rund 1,8 Millionen Menschen leiden an einer Herzinsuffizienz, dasbedeutet, dass die Pumpleistung des Herzens nicht mehr ausreicht, um den Blutbedarf des Körpers zu decken. Eine (MRT-)Untersuchung des Herzens ermöglicht in vielen Fällen eine frühzeitige Erkennung dieses Krankheitsbildes und damit auch eine bessere Therapie.

 

Check dein Herz

 

Deshalb wurde „Herz-Check“, ein gemeinsames Projekt des Deutschen Herzzentrums Berlin, der AOK Nordost – Die Gesundheitskasse, des Herz- und Gefäßzentrums Bad Bevensen und medneo, ins Leben gerufen. Mithilfe mobiler MRT-Einheiten und der Telemedizin sollen in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern MRT-Untersuchungen des Herzens auch in ländlichen Regionen möglich gemacht werden, um Herzinsuffizienz frühzeitig erkennen zu können. Im Rahmen des „Herz-Check“-Projekts stellt medneo die „MRTMobile“, das sind speziell umgebaute Lkws, die den Patienten eine MRT-Untersuchung wie in einer Klinik ermöglichen. Die mobilen MRT-Einheiten können an regionalen Kliniken oder ambulanten Einrichtungen wie Ärztehäusern aufgestellt werden.

 

Spezielle Untersuchungsprotokolle, ermöglichen eine Herz-MRT-Untersuchung in nur wenigen Minuten. Generell ist ein Herz-MRT bei Beschwerden oder zur Vorsorge eine nicht-invasive und strahlungsfreie Möglichkeit, das Herz eingehend untersuchen zu können. Angehörige einer Risikogruppe, dazu zählen u. a. Menschen mit Bluthochdruck, familiärer Vorbelastung, Diabetiker oder Raucher, können so abchecken, wie gesund ihr Herz ist. Aufgrund der genauen Darstellung der Herzdurchblutung (Perfusion) und der Herzfunktion gilt das Kardio-MRT inzwischen als gleichwertige Alternative zur diagnostischen Herzkatheteruntersuchung. Es zeigt präzise Erkrankungen oder Durchblutungsstörungen des Herzens auf. Auch im medneo Diagnostikzentrum werden in der Zukunft Herz-MRT Untersuchungen möglich sein.

 

medneo Diagnostikzentrum Münster Harsewinkelgasse 19, 48143 Münster
Tel. für die Terminvergabe 0251-98209082 www.medneo.com


<< zurück
Münster von oben